Zeitschrift Ruppiner Land
Zeitschrift Niedersachsen
Wildeshauser Geest
Online-Shop

Goldene Orangen für den Fürsten

Zitrusfrüchte in den Gärten Brandenburgs

Themenübersicht


Es gibt viele Gründe, der Kulturgeschichte der Zitrusfrüchte nachzuspüren, ihrem zeitlich und räumlich unterschiedlichen Weg nach Europa zu folgen und ihre Bedeutung für Brandenburg zu erforschen. Über Indien, Persien, Arabien, Griechenland, Spanien und Sizilien kamen erst die Zedrat-Zitronen, dann Pomeranzen und Zitronen in die Gärten Italiens. Im 13. und 14. Jahrhundert zählten sie zu den wichtigen Zutaten der raffinierten Küche an den Fürstenhöfen des Landes. Mit den Früchten wanderte zunächst das Wissen um ihren Nutzen nach Norden. Die Gäste an den Tafeln deutscher Fürsten und Handelsherren konnten den Grad der ihnen entgegengebrachten Wertschätzung an der Menge der zum Würzen oder zur Dekoration verwendeten Zitrusfrüchte messen.